Home

Praxis

Lebenslauf

Homöopathie

AGB

Arznei

Zufahrt

Parkplatz - Eingang

 

Die Homöopathie wurde von Samuel Hahnemann (1755 – 1843) entdeckt, der sie erstmals 1796 der Öffentlichkeit vorstellte. Sie ist reine Phänomenologie, frei von medizinischen Theorien und Konzepten, und verfolgt einen zeitlosen Ansatz, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Als Grundlage dient ihr das Ähnlichkeitsgesetz: Similia similibus curentur – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt. Die Homöopathie wendet ausschließlich Arzneien an, die sie genau kennt. Das Kennen lernen erfolgt in Arzneimittelprüfungen. Dabei werden die Phänomene, die eine Arznei am gesunden Menschen auszulösen fähig ist, festgestellt. In Summe bilden alle geprüften Arzneien einen Arzneimittelpool, aus dem die Ähnlichste im gegebenen Krankheitsfall gewählt wird.




Parlamentarische Bürgerinitiative "Homöopathie als Kassenleistung"

Eine genaue Selbstbeobachtung erleichtert diese Auswahl.

Der homöopathische Arzt muss ein genauer und vorurteilsloser Beobachter, sowie ein Kenner seiner Arzneien sein.

Spielecke - Wartezimmer